Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Alles rund um das Thema Reifenwahl, Felgen, Styling, Felgenreparaturen und dem richtigen Reifendruck findest du hier.

Moderatoren: Georg, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13739
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Beitrag von Georg » Mi 21. Aug 2019, 21:47

Dann lag ich ja richtig. :-)
Hab ja auch lange genug auf der NOS gekämpft
und ein wenig kenne ich mich mit der Spielerei
am Fahrwerk ja aus.

Benutzeravatar
MD-60
Z-Freak
Beiträge: 792
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 13:57
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Beitrag von MD-60 » Do 22. Aug 2019, 00:22

Hallo Albert, deine Aussage bezüglich eines kompletten Wechsel aller 4 Reifen hört sich für mich zu allgemein an. Ein kleiner Zusatz z.b." bei Rennbetrieb " hätte vielleicht etwas geholfen die Aussage zu relativieren. Ich bin immer noch der Meinung wenn der Vorderreifen noch okay ist, spielt der Profilunterschied zwischen Vorder und Hinterachse für den Normalfahrer keine Rolle. Ich fahre übrigens nicht nur mit dem Cabrio spazieren und wenn ich Probleme mit dem Fahrwerk habe ,die ich nicht lösen kann fahre ich zu Schumann Motorsport.
Gruß Michael

Benutzeravatar
freelaxer
Forensupporter
Beiträge: 305
Registriert: Di 29. Apr 2014, 10:37
Wohnort: Herten / Hagen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Beitrag von freelaxer » Do 22. Aug 2019, 06:29

Ich finde den Hinweis an Albert von Herrn Weber durchaus sinnvoll und berechtigt, auch für den Straßenverkehr.
Da das Fahrwerk komplett neutral auf neue Reifen abgestimmt wurde, entwickelt sich durch den Verschleiß an der Hinterachse tendenziell ein untersteuerndes (= sicheres) Fahrverhalten. Tauscht man nun nur die abgefahrenen Reifen an der Hinterachse, ändert man dieses Fahrverhalten schlagartig zu Übersteuern im Grenzbereich. Das heißt dann bei einer schnellen Autobahnkurve bei 250 beispielsweise ein plötzliches Ausbrechen des Hecks. Wer dann noch ein neues Auto kaufen kann hat Glück gehabt.

Nun muss man jedoch bedenken, dass die wenigsten Leute ein so neutral eingestelltes Fahrwerk wie Albert besitzen. Daher ist es bei denen egal ob sich das Gripniveau leicht verschiebt, da das Fahrzeug weiterhin einfach nur untersteuern wird. Somit für Albert und Leute mit ähnlichem Setup ein absolut notwendiger Hinweis, für alle anderen nice to know :grin:
Albert hat geschrieben:
Mi 21. Aug 2019, 21:13
[...]
Weniger Grip auf der Hinterhand heisst halt für mich, dass man eben eher mit einem ausbrechenden Heck rechnen muss und m.E. erkennt man das auch, wenn man bisschen mehr macht, wie mit seinem Cabrio mit 80 Sachen durch die Eifel zu cruisen. Insbesondere, wenn es vielleicht etwas feucht ist.
[...]
Das sehe ich etwas anders Albert. Im Regen oder bei Feuchtigkeit dreht sich dieser Effekt prinzipiell um, da hier mehr Negativprofil von Vorteil ist. Durch die Mischbereifung und das Gewichtsverhältnis ist eine im trockenen neutrale Lady bei diesen Bedingungen jedoch immer mit extremer Vorsicht zu genießen. Meine bremst im Extremfall nicht einmal mehr ruhig geradeaus :lol:

Gruß
Jan

Benutzeravatar
Albert
"Mr. Zettstream"
Beiträge: 553
Registriert: Mo 18. Jun 2007, 14:05
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Beitrag von Albert » Do 22. Aug 2019, 06:42

Nochmals deutlicher: dieser Effekt tirtt auch ausserhalb der Rennstrecke auf! Grund ist, dass die Balance des Auto´s nicht mehr passt und damit eben das Fahrverhalten komisch werden kann,

Und vielleicht war mein Beispiel mit Cabrio/80/Eifel falsch, denn wahrscheinlich gibt es sehr schöne Strecken in der Eifel, bei denen 80 auch schon schnell ist. Dann sag ich mal mit 30 zum Bäcker am Sonntag früh Brötchen holt, da sollte es nicht auftreten

Benutzeravatar
Syzygy
Forensupporter
Beiträge: 2375
Registriert: Do 27. Jun 2013, 19:14
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Beitrag von Syzygy » Do 22. Aug 2019, 07:10

Ist es nicht relativ sinnlos, ein Straßenfahrzeug mit Neureifen abzustimmen? Ich meine, die fährt man 2 Monate "neu" aber 2-4 Jahre "eingefahren" (je nach Marke und Fahrstil, gibt Leute die fahren ihre Reifen 6 Jahre...). Wäre es nicht sinnvoller, für 'ne Straßenabstimmung mindestens eingefahrene Reifen zu benutzen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Syzygy für den Beitrag:
PowerZetti (Do 22. Aug 2019, 18:51)

Benutzeravatar
Lexy
Z-Freak
Beiträge: 1406
Registriert: So 5. Jan 2014, 00:24
Wohnort: Ostbevern
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Beitrag von Lexy » Do 22. Aug 2019, 14:52

Warum habe ich bei weniger NEGATIVprofil weniger Grip?? Das trifft wohl nur bei Regen zu.
Anders herum wird ein schuh draus ;-)

Benutzeravatar
Albert
"Mr. Zettstream"
Beiträge: 553
Registriert: Mo 18. Jun 2007, 14:05
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Welche Reifen holt ihr euch für Sommer 20xx?

Beitrag von Albert » Do 22. Aug 2019, 16:36

Ihr interpretiert übrigens zuviel in meine Posts. Ich habe zwar auf dem 2ten Z die Hankook drauf, aber auf dem "orange Passion" sind yokohama ad08r drauf. Mit 4mm Profiltiefe haben diese ihren Zenit schon überschritten.

Übrigens haben anscheinend nur die Hankook die trapezförmigen Stollen. Sprich andere Fabrikate wie Michelin haben rechteckige Profile und damit ändert sich die Aufstandsfläche nicht.

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „350Z Reifen & Felgen“