Evtl. Motorschaden-Lady(s)

Plauderecke für alle Themen, die nicht in die vorgegebenen Themenbereiche passen.

Moderatoren: XMats, Georg, Moderatoren

Antworten
st_schroeder
Neuling im Forum
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 09:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Evtl. Motorschaden-Lady(s)

Beitrag von st_schroeder » Mi 25. Sep 2019, 10:35

Hallo zusammen,

ich trage mich seit längerem damit, mir für den Sommer und ein paar Spaßfahrten (=Kurven) eine offene Lady in die Halle zu stellen.
Da ich aber von der Sorte "der Weg ist das Ziel" bin und mich gerne soweit mit meinen Autos auseinander setzen will, dass ich im Problemfall (fast) alles selbst erledigen kann (sofern es nicht das daily-drive KFZ ist und ich zwingend flott darauf angewiesen bin), will/brauche ich keinen intakten 350er (oder evtl. auch 370er) - sprich ich suche durchaus schadhafte Modelle. (Hebebühne etc. habe ich)
Gelesen habe ich hierzu bereits einiges, neuralgische Punkte (Tassenstößel, Lagerschalen, Kolbenkipper, Ölverbrauch, uvm.) sind ja durchaus bekannt.

Vorgehensweise wäre bei mir, den Motor entsprechend nach Ankunft zu zerlegen, defektes zu ersetzen und hier direkt die genannten Punkte zu überholen (Stößel) bzw. gegen höherwertiges zu tauschen (Lagerschalen etc.). Ein (sehr guter) Motorinstandsetzer ist ebenfalls ums Eck für den passenden Support (Hohnen etc.). Evtl. direkt auch mit Ein/Umbau von Kompressor o.Ä..

Zur eigentlichen Frage: Wenn ich mich so umschaue, gibt es eigentlich eine ganz gute Ersatzteilversorgung mit "annehmbaren" Preisen für Lager etc. Ist dem tatsächlich so? help

Ich frage konkret danach, da bei einem anderen Auto von mir (V6 BiTurbo Diesel) es kaum Motorersatzteile gibt (Lagerschalen etc.) - nur noch AT-Motoren im Fall der Fälle. Und das ist ein "europäischer" Motor von Ford/PSA.

Noch eine spezielle Frage: Die Tassenstößel gibt's ja nur als feste Einheit original, hat hier jemand Erfahrung mit Ersatzprodukten mit wechselbaren shims, bspw. von supertechperformance? help

Grüße aus dem Sauerland von jemanden, der schönes Autos mit Motorschaden nicht gerne brach liegen sieht... :mkrank:

Stefan.

Benutzeravatar
CakeZ
Sonntagsfahrer
Beiträge: 37
Registriert: So 2. Jul 2017, 21:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Evtl. Motorschaden-Lady(s)

Beitrag von CakeZ » Di 1. Okt 2019, 11:50

Im Zeitalter des Internet´s finde ich, das du schon vor allem beim Lady an Ersatzteile kommst.

Benutzeravatar
Albert
"Mr. Zettstream"
Beiträge: 563
Registriert: Mo 18. Jun 2007, 14:05
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Evtl. Motorschaden-Lady(s)

Beitrag von Albert » Do 3. Okt 2019, 07:54

Teile für den Motor gibts in verschiedenen Quellen.

- Renault Expace IV; Motorkennung V4Y: identischer Basismotor, manche Teile wie Steuerkette sind bei identischer Artikelnummer bei Renault deutlich billiger, andere wiederum teurer
- Amiland Originalteile oft schneller aus Übersee als aus dem europäischen Zentrallager. Und meistens um 30% billiger, weil die Zollerklärungen bei Fedex durchgewunken werden. Ich hab schon Bremsscheiben aus USA innerhalb von 3 Tagen bekommen. Beispiel Kurbelwelle (die nach einem Lagerschaden meist verzogen ist): USA 970$, in D 1640€
- Amiland Tuningteile: deutlich mehr Auswahl als in D oder zumindest übersichtlicher im WWW dargestellt. Gibt diverse Händler, bei mir beliebt ist ConceptZperformance oder Z1Motorsports (die führen auch die Originalteile)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „350Z Plauderecke“