370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Plauderecke für alle Themen, die nicht in die vorgegebenen Themenbereiche passen.

Moderatoren: Reisender40, pumba1985, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13753
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal
Kontaktdaten:

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Georg » So 12. Mai 2019, 20:30

MD-60 hat geschrieben:Ich weiß ja nicht was ihr glaubt was bei einer Inspektion an einer Lady so besonders ist. Dafür gibt es einen Arbeitsplan der abgearbeitet werden muss. Das kann eigentlich jeder nur etwas begabte Mechaniker. Eine Inspektion am Z kann ich ( kein gelernter Kfzler) mit einem Arm machen. Also lasst mal die Kirche im Dorf.
Muss ich dir völlig recht geben. Eine Inspektion kann ein
Lehrling im 2. Lehrjahr durchführen.
Hier wird teilweise Inspektion und Reparatur verwechselt.

Einige glauben auch sie fahren ein besonderes Auto. Der
370 ist technisch gesehen überhaupt nichts besonderes.
Alles Standard.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Georg für den Beitrag:
MD-60 (Mo 13. Mai 2019, 10:19)

Frog
Sonntagsfahrer
Beiträge: 25
Registriert: So 16. Sep 2018, 21:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Frog » Mo 13. Mai 2019, 13:14

Puhhh, da bin ich aber froh das das mal einer geschrieben hat.
370Z ist doch technisch ein Dinosaurier. Nicht abwertend gemeint, wird es aber so nie wieder geben.
.. und am Besten ist doch die Digitaluhr und die Tankanzeige mit dem Bordcomputer, Ende der 90er stehengeblieben.
Vorteil der Lady, nicht so oft zu sehen, einfach ein Hingucker.

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 16076
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Reisender40 » Mo 13. Mai 2019, 18:24

Ihr verwechselt anscheinend technische Details mit Emotionen, die so eine Lady auf jeden Fall weckt.
Man(n) muss schon eine Portion Enthusiasmus und Begeisterung für die Lady mitbringen, um das
Besondere an ihr zu schätzen und ihr Fan zu werden. Ist man aber erst einmal infiziert, passiert der Rest
von ganz alleine.
Das die Ladies technisch nicht auf dem neuesten Stand ist, ist wohl mittlerweile allen klar.
Ist das nicht gleichzeitig auch etwas Besonderes an ihr :?: Ich denke doch... :wink:

Entsprechend verdient sie es auch gepflegt zu werden :messen:

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13753
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal
Kontaktdaten:

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Georg » Mo 13. Mai 2019, 18:28

Frog hat geschrieben:Puhhh, da bin ich aber froh das das mal einer geschrieben hat.
370Z ist doch technisch ein Dinosaurier. Nicht abwertend gemeint, wird es aber so nie wieder geben.
.. und am Besten ist doch die Digitaluhr und die Tankanzeige mit dem Bordcomputer, Ende der 90er stehengeblieben.
Vorteil der Lady, nicht so oft zu sehen, einfach ein Hingucker.
Dann hast du den Kassettenspieler im 350 wohl noch nicht gesehen. :-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Georg für den Beitrag:
orange (Mo 13. Mai 2019, 22:54)

Frog
Sonntagsfahrer
Beiträge: 25
Registriert: So 16. Sep 2018, 21:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Frog » Mo 13. Mai 2019, 21:21

Die Lady kann man nur mit dem Bauch kaufen, oder Emotionen.
Deshalb habe ich den 370 auch.
Bin vorher Crossfire gefahren, genau das Gleiche!!
Liebe es oder hasse es, schön oder hässlich

Benutzeravatar
Schrömi
/Mod-Rasenmähermann\
Beiträge: 7007
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 21:54
Wohnort: Ochtendung
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Kontaktdaten:

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Schrömi » Di 14. Mai 2019, 07:37

Frog hat geschrieben:Die Lady kann man nur mit dem Bauch kaufen, oder Emotionen.
Das sehe ich aber anders. Im Sportwagenbereich findest du nichts was so ein gutes Preisleistungsverhältnis hat.
Und das mit dem " technisch ein Dinosaurier" sehe ich eher positiv. Der 370Z ist einer der letzten großen Sauger.
Optisch, genau wie der 350Z, ein absoluter Hingucker. Die Fahrleistungen sind nicht die besten seiner Klasse aber völlig ausreichend.
Wenn du ein Head Up Display und Schildererkennung möchtest dann ist es wahrlich das falsche Auto.
Aber soviel Emotionen und Exklusivität zu solch einem Preis bekommst du nirgendwo anders. :wink:




Gruß Helmut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schrömi für den Beitrag:
Josel (Fr 4. Okt 2019, 12:03)

Birgit47
Z-Cruiser
Beiträge: 394
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:26
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Birgit47 » Di 14. Mai 2019, 08:01

Die ganzen aufgeblasenen kleinen Turbo Motoren im Golf oder Type R, wenn wir mal in der Preisklasse bleiben, haben halt auch einen Nachteil. Der 3,7 Liter V6 vom Z ist ready for all. Turbo oder Kompressor, man kann sich hier richtig austoben wenn man das Geld hat oder man lässt nur wenig machen und man hat auch dann um die 350 bis 360 PS.
Das Fahrwerk ist nicht per Knopfdruck verstellbar wie im Audi TT oder auch Golf GTI, aber man kann auch hier mit einem B16 usw nachhelfen und so hat man dann auch mehr Möglichkeiten in der Abstimmung. Und nicht jeder will einen Tacho im Smartphone Lock. Der Motor hat auch zumindest Euro 6 und die Fahrwerks Geometrie und Teile sind jetzt auch nicht aus Gusseisen, sondern aus Aluminium.

Also man müsste erst einmal definieren, was ist Dinosaurier Standard... ? Räumt man den Z aus und man macht ihn fertig für Track Days, wie groß ist dann noch der Nachteil gegen über einen Golf oder TT, wobei der TT dann schon wieder in einer anderen Preisklasse ist. Gutes Beispiel ist auch der neue Golf TCR. Zwar neu aber eigentlich nichts besonderes.
https://www.youtube.com/watch?v=4x9-L3KH0Jw

Den Golf 7 GTI Performance hatten wir auch schon. Auch da bin ich lieber mit dem meinen 370 Z nismo gefahren.
Und Äpfel und Birnen vergleichen bringt nichts, aber wenn ich mich in unseren neuen MX5 setze und damit fahre, dann denke ich mir nur, ist ja ganz nett hier, aber mein sogenannter Dino Z ist mir dann 100 mal lieber.

Benutzeravatar
MD-60
Z-Freak
Beiträge: 795
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 13:57
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von MD-60 » Di 14. Mai 2019, 08:55

Hallo Birgit47,
das ist hier aber nicht der"Ich liebe meinen Z" Threads. :mrgreen:
Mir ging es mit meinem Beitrag eigentlich darum bestimmten Usern aufzuzeigen was ich von ihren Aussagen bezüglich benötigten "Spezialmechanikern" für eine korrekte Inspektion an einem Z halte. Wenn ich dann immer wieder höre der Z ist doch ein Sportwagen und darf nur von xy gewartet werden bekomme ich einfach den Eindruck das einige glauben sie wären der "King". Wir reden hier aber über Technik die gewartet werden muss und nicht über Emotionen. Ich liebe den Z weil er einfach ein tolles Auto ist und Emotionen auslöst aber wie schon gesagt die Inspektionen sind kein Hexenwerk.

Benutzeravatar
Eifel
Forensupporter
Beiträge: 483
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 04:57
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Eifel » Di 14. Mai 2019, 09:04

Schrömi hat geschrieben: Der 370Z ist einer der letzten großen Sauger.
Optisch, genau wie der 350Z, ein absoluter Hingucker.
:mdaumen2:

Richtig!
Auf meinen ländlichen Touren kann ich zur Kaffeepause den Z meistens vor den kleinen Gasthöfen parken.
Draußen am Tisch werde ich öfters auf dieses Fahrzeug angesprochen. Selber kann ich den "Z" bis vor 2 Jahren ebenfalls nicht.
Zuletzt geändert von Eifel am Di 14. Mai 2019, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Eifel
Forensupporter
Beiträge: 483
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 04:57
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Eifel » Di 14. Mai 2019, 12:09

Birgit47 hat geschrieben:... ich mich in unseren neuen MX5 setze und damit fahre, dann denke ich mir nur, ist ja ganz nett hier, aber mein sogenannter Dino Z ist mir dann 100 mal lieber.
MX5 - 4 Zylinder:
Wenn man(n) es nicht anders kennt!
Gerade hat der Briefträger mir die neue "MotorKlassik 6/2019" gebracht. Mit 16.332 anderen Leser habe ich natürlich am "Award 2019" teilgenommen.
Hier das Ergebnis:

Bild - Bild

Mazda MX-5:
5.266 Zulassungen - 2017
4.545 Zulassungen - 2018

Der A110 | 4 Zylinder startet bei € 54.200 :lol:
Zulassungen bis 04/2019:
174 => A110
98 => 370Z

370-Z
Z-Friend
Beiträge: 112
Registriert: Di 2. Okt 2018, 19:04
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von 370-Z » Di 14. Mai 2019, 16:07

Hier bekommt man Eindruck dass mancher hier gezwungen ist das Auto zu fahren.
Ich kann solche Äußerungen nicht verstehen, man bekommt so viel für sein Geld wie bei keinem anderen Auto!
Und ein Dinosaurier kann nur drin sitzen. :grin:
Ich bin in mein Z verliebt :mdance:

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 16076
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Reisender40 » Di 14. Mai 2019, 18:53

So..und nun ist mal Schluss mit dem Gesülze hier und Ende mit offtopic

Weiter nicht Themen bezogene Beiträge werde ich entfernen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reisender40 für den Beitrag (Insgesamt 2):
orange (Di 14. Mai 2019, 18:57) • El Havanero (Mi 15. Mai 2019, 17:06)

Benutzeravatar
Rene87
Z-Cruiser
Beiträge: 257
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 15:19
Wohnort: Wilsdruff
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Rene87 » Do 16. Mai 2019, 19:14

Heute die 5 Jahres Wartung gehabt

295,99€
für
- Wartung
- Bremsflüssigkeit (-Wechsel)
- Ölfilter
- Ölwechsel
- Kleinkram

Öl wurde selbst mitgebracht
Redline 5-W40 im Wert von ~100€ (5l)

Also in Summe knappe 400€

Benutzeravatar
Ig3l
Forensupporter
Beiträge: 614
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 11:56
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Ig3l » Fr 4. Okt 2019, 10:09

Letztens die 2 Jahres Wartung gehabt

Rund 385 Euro
für
- Wartung
- Bremsflüssigkeit (-Wechsel)
- Pollenfilter
- Ölfilter
- Ölwechsel
- Kleinkram

Öl 5w40 von Nissan (nicht selbst mitgebracht) zu 12,45 der Liter

Birgit47
Z-Cruiser
Beiträge: 394
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:26
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 370Z Kosten der Kundendienste/Inspektionen

Beitrag von Birgit47 » Fr 4. Okt 2019, 11:27

Mein KD nach 3 Jahren hat 344 Euro gekostet inkl Tüv und Asu gebühren. Öl wurde selbst mit gebracht, da ich immer exakt das gleiche Öl im Motor haben will. Kein durcheinander an Marken usw.

Extra wurde ein paar Wochen später noch eine Unterboden Hohlraum Versiegelung gemacht für 200 Euro.
Und zwei neue Winterreifen für hinten wurden noch auf die eingelagerten Winterreifen montiert. 310 Euro waren das noch mal.

Also insgesamt dieses Jahr 854 Euro zzgl der Garantie Versicherung von drei auf 5 Jahre für 860 Euro.

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „370Z Plauderecke“