370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Bisher bekannte oder neue Probleme rund um den 370Z werden hier diskutiert und Lösungswege aufgezeigt.

Moderatoren: Reisender40, pumba1985, Moderatoren

Meisterwerk
Nissan Flüsterer
Beiträge: 858
Registriert: Do 1. Mai 2014, 21:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Meisterwerk » Di 10. Sep 2019, 09:02

Was ich vergessen hatte:
Du könntest auch falls du dein Motoröl schon ein paar 1000km fährst dieses ablassen und zur Analyse in ein Labor geben (kostet nicht die Welt). Dort wird u.a. der Cu Gehalt (Kupfer) im Öl bestimmt. Ist dieser Wert deutlich erhöht deutet das auf einen Defekt an einer oder mehrere Lagerschalen hin, da das Kupfer aus der Gleitschicht des Lagers abgetragen und im Öl gebunden wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meisterwerk für den Beitrag:
CakeZ (Di 10. Sep 2019, 13:02)

Witts
Neuling im Forum
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Sep 2019, 17:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Witts » Di 10. Sep 2019, 10:24

Hatte vorher einen langen Text geschrieben, welchen es leider gelöscht hatte. Vielleicht taucht er wieder auf. Ich versuche einmal das Geschriebene zu wiedergeben.
Da ich auf der Suche nach einem 370z bin habe ich viel Zeit investiert in der Rubrik "Probleme". Dort habe ich von Pleuellagerschäden bei den 3.7l gelesen.
Nun zu deiner Frage bezüglich Kosten:
Grundsätzlich kann ein Motor immer repariert werden, wenn nicht gerade der Pleuel ein Loch in den Motorblock geschlagen hat :roll: Im Falle eines Pleuellagerschadens, würde ich den alten Motor reparieren vorziehen, da dies wahrscheinlich günstiger kommt. Egal ob reparieren oder AT Motor, der gesamte Antrieb wird raus müssen. Sind Motor und Getriebe draussen ist Getriebe und Schwungrad von der einen und Steuerkette von der anderen Seite schnell demontiert. Dann muss nur noch die Kurbelwelle raus und ins Zylinderschleifwerk. Material brauchst du für diese Arbeit nur einen neuen Pleuellagersatz für alle 6 Pleuel, einige Dichtungen und im schlimmsten Fall einen neuen Pleuel. Danach bist du wenigstens sicher, dass die Lagerschalen noch nie einen Abriss des Schmierfilmes erlebt haben. Diese Garantie hast du beim AT Motor nicht.
Für die Arbeit würde ich 3 Tage à 9h rechnen. Bei uns in der Schweiz liegt der Stundenansatz zwischen 120.- und 160.-. Ein Pleuellagersatz kostet sicher nicht mehr als 200.-
Diese Abschätzung ist so der Durchschnitt was ich für einen normalen Motor rechnen würde. Wie gesagt ich kenne die Z noch nicht da ich selber noch keinen habe.
Mir scheint als ob die Motorschäden immer bei den Nismo Variante sind :mtraurig:
was ich noch vergessen habe. Ein Lagerschaden festzustellen ist Schnell gemacht. Ölwanne weg und dann sieht man schon hin...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Witts für den Beitrag:
CakeZ (Di 10. Sep 2019, 13:02)

Benutzeravatar
CakeZ
Sonntagsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Jul 2017, 21:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von CakeZ » Di 10. Sep 2019, 13:02

Erstmal danke an alle die mir echt helfen wollten und auch geholfen haben.
Ich schließe einen AT Motor auch aus, ich bin den Z so 5tkm gefahren ich denke ich werde einfach mal das Öl ablassen und dann weiter gucken.

Das Ding ist, der Z hat immer kompression gehabt und nie Probleme gemacht, und ich fahre schon echt zügig.

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13739
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Kontaktdaten:

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Georg » Di 10. Sep 2019, 17:05

Meisterwerk hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 09:02
Was ich vergessen hatte:
Du könntest auch falls du dein Motoröl schon ein paar 1000km fährst dieses ablassen und zur Analyse in ein Labor geben (kostet nicht die Welt). Dort wird u.a. der Cu Gehalt (Kupfer) im Öl bestimmt. Ist dieser Wert deutlich erhöht deutet das auf einen Defekt an einer oder mehrere Lagerschalen hin, da das Kupfer aus der Gleitschicht des Lagers abgetragen und im Öl gebunden wird.
Genau so ist das. Bei schlimmen Fällen sieht man es schon mit dem bloßen Auge
wie die goldenen Teilchen im Öl schwimmen.

Benutzeravatar
CakeZ
Sonntagsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Jul 2017, 21:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von CakeZ » Do 12. Sep 2019, 10:42

Ich glaube das wird, das zweite sein was ich tuhe, erstmal prüfe ich auf Kolbenkipper, danach das Öl, und gibt es wie bei anderen Autos die möglichkeite die Lagerschalen zu Prüfen wenn man die Ölwanne rausnimmt "Ich weiß den Aufbau bei den Z´s nicht" so das man die Lagerschalen prüfen geschweige denn sogar reparieren kann? Oder muss alles dafür aufgemacht werden?

Lieben Dank männer´s :mtrinken:

Ist gut Ansprechpartner zu haben wenn man Probleme hat.

Witts
Neuling im Forum
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Sep 2019, 17:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Witts » Fr 13. Sep 2019, 12:51

Ja das sollte bei jedem Motor möglich sein. Die Lagerschalen prüfen und ausbauen kannst du problemlos wenn die Ölwanne weg ist und der Motor noch eingebaut. Im Video unten bei 4:03 min steht der Motor ausgebaut auf dem Kopf und die Ölwanne ist schon weg. Da siehst du wie die rausgenommen werden. Wenn die alten wieder montiert werden, müssen diese aber wieder am selben Ort und in die selbe Richtung eingebaut werden. Du kannst auf diese Weise auch neue Lagerschalen reinmachen, dann darf der Pleuelzapfen der Kurbelwelle jedoch nicht beschädigt sein. Ansonsten ist der Spass nicht von langer Dauer.
Der Motor wird nur ausgebaut wenn die Kurbelwelle raus muss weil der Pleuelzapfen beschädigt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=-ZhQmNGHDZs

Witts
Neuling im Forum
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Sep 2019, 17:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Witts » Fr 13. Sep 2019, 12:57

Noch eine kleine Korrektur: Im Video sieht man nur wie die Pleuelfüsse gelöst werden. Wenn die beiden Schrauben (2 pro Pleuel) gelöst und rausgedreht sind, dann fallen die problemlos runter. Kolben und Pleuel bleiben dazu im Zylinder (nicht wie im Video).

Benutzeravatar
CakeZ
Sonntagsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Jul 2017, 21:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von CakeZ » Fr 13. Sep 2019, 14:16

Danke, ich hab nicht so viele Erfahrungen was diese Themen angeht, aber wie kann man prüfen, dass die Kurbelwelle einen Weg hat? Bzw. Wie kann man es prüfen wenn man sagen wir die ölwanne rausgeholt hat und gerade dabei ist, alles zu checken?.
Danke 😁

Witts
Neuling im Forum
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Sep 2019, 17:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Witts » Fr 13. Sep 2019, 15:11

Als erstes musst du den Pleuelfuss wegnehmen. Die defekten Lager wirst du von Auge erkennen. Vergleiche alle miteinander und das am stärksten eingelaufene ist es. Der Pleuelzapfen muss schön glatt sein wie im Video von Plastic Age (Link unten). Du kannst die Lager auch mit Plastic Age kontrollieren. (https://www.youtube.com/watch?v=geIce7fm71g)
Diese Methode kommt aber eher bei der Einpassung neuer Lagerschalen zum Einsatz.
Die Lagerschale links ist top. Die in der Mitte ist verschlissen aber hat den Pleuelzapfen wahrscheinlich nicht beschädigt und die rechts ist komplett durch...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
CakeZ
Sonntagsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Jul 2017, 21:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von CakeZ » So 15. Sep 2019, 01:09

Echt danke!! Jetzt wäre nur die Frage ob man an alle Lagerschalen von unten ran kommt und diese einsetzen kann ohne Probleme.
Weil alles was ich hier lese, dagegen stimmt 😅

Witts
Neuling im Forum
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Sep 2019, 17:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Witts » Mo 16. Sep 2019, 15:09

ja wenn du die Ölwanne weg bringst dann kannst du auch alle Lager ausbauen von unten. Weiss leider nicht wie der Nissan unten aussieht...
Du kannst ja ein Bild vom vorderen Teil des Fahrzeuges (Ansicht von unten) senden, dann kann ich dir sicher weiterhelfen.

Benutzeravatar
Kaichen
Z-Cruiser
Beiträge: 284
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 10:50
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Kaichen » Mo 16. Sep 2019, 19:48

Schüre nicht soviel Hoffnung Witts in 75% solcher Fälle ist die KW auch im Eimer,
Wie sich das darstellt weiß auch ich aus eigener Erfahrung von meinem Alfa/156 Gta
Der Wagen ist mit dem Klackern keine 60 Sek.gelaufen und trotzdem war eine Lagerschale dunkelblau und die Welle auch nicht mehr zu retten.
Folge war eine komplette Motorrevision bei PS Schulze 8200K, aber "soh what" der Zahnriemen war eh fällig :lol:

Witts
Neuling im Forum
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Sep 2019, 17:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 370Z Nismo „Klackern“ Lager, Kette oder Kolben

Beitrag von Witts » Di 17. Sep 2019, 07:05

Sag ich ja. Die Frage war ob man zu den Lagerschalen dazu kommt. Lies den ganzen Verlauf meiner Antworten durch. Weiter oben habe ich erklärt was gemacht werden muss wenn die KW eingelaufen ist.

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „370Z Probleme“