370Z Reifen-Reparaturset

Bisher bekannte oder neue Probleme rund um den 370Z werden hier diskutiert und Lösungswege aufgezeigt.

Moderatoren: Reisender40, pumba1985, Moderatoren

Benutzeravatar
Schrömi
/Mod-Rasenmähermann\
Beiträge: 7007
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 21:54
Wohnort: Ochtendung
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Kontaktdaten:

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von Schrömi » Fr 13. Mär 2015, 15:45

Beppo hat geschrieben:Ich habe in einem anderen Forum auch schon einen Bericht (finde ihn leider nimmer) von einem Typ
gelesen,der das Zeug benutzt hat und dann die Felge ruiniert war. Soll wirklich die Felge angreifen. :shock:
Ich würde das Set nur im äußersten Notfall benutzen.
Wir hatten erst vor kurzem den Fall bei einem BMW. Plattfuß, das Dichtmittel eingefüllt und noch am selben Tag den Reifen gewechselt.
Ich hatte nicht den Eindruck das dieses Reifendichtmittel ätzend oder anderweitig schädlich für die Felge ist. Es klebt wie die Sau und es ist eine Riesensauerei wenn man den Reifen abzieht aber es roch nicht nach ätzenden Mitteln oder so.
Ich kann mir auch nicht vorstellen das es ätzend sein soll.
Wir leben hier in Deutschland wo es für alles eine Norm, eine DIN oder eine andere Vorschrift gibt und es wäre ziemlich widersprüchlich wenn ein Reifendichtmittel schädlich für die Felgen wäre :wink: .

Ich finde es nicht gut wenn solche Halbwahrheiten in einem Forum gepostet werden. Entweder ich habe Ahnung von etwas und poste qualifizierte Beiträge oder ich weiß es nicht und lasse es einfach. Aber dieses "Ich habe von einem gehört, der einen kennt, dem das passiert sein soll" ist auf keinen Fall hilfreich und verunsichert nur.

Vielleicht ist der Typ, der sich die Felge ruiniert haben soll, 3 Wochen mit dem Dichtmittel im Reifen herumgefahren bevor er einen neuen aufgezogen hat. Dann könnte so was vielleicht sein. Aber das ist ja auch nicht der Sinn von Reifendichtmittel damit längere Zeit rumzufahren.

Wenn jemand einen konkreten Fall hat kann er diesen gerne posten aber alles andere ist nicht besonders hilfreich.



Gruß Helmut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schrömi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Reisender40 (Fr 13. Mär 2015, 17:55) • orange (Fr 13. Mär 2015, 19:22)

Benutzeravatar
Ralfburk
Rennpistenjunky
Beiträge: 3736
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 15:26
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von Ralfburk » Mi 9. Okt 2019, 11:02

Haa ,ich lasse diesen Thread mal wieder an die frische Luft :lol:
Wie groß muss der Behälter für das Reifendichtmittel sein und welches habt ihr euch gekauft ? Und kann man den Kompressor von Z verwenden ?

Ralf

Benutzeravatar
Ralfburk
Rennpistenjunky
Beiträge: 3736
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 15:26
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von Ralfburk » Sa 12. Okt 2019, 10:46

Scheint wohl noch niemand neues Dichtmittel gekauft zu haben?????


Ralf

brülltüte
Z-Lover
Beiträge: 1575
Registriert: So 3. Apr 2016, 21:09
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von brülltüte » Sa 12. Okt 2019, 10:55

Du bekommst bei Amazon dieses reifendichtset für einen ganz kleinen Euro schau auf deine Flasche auf den Inhalt und wie die geformt ist.
Bei Audi z.b. ist auch so etwas bei der Auslieferung und ich glaube nicht dass andere Komponenten bei Nissan von der Zusammensetzung her Verwendung finden.
Form der Flasche aufgrund dessen dass es ja auch in die Styroporeinlage passen muss.
Natürlich kannst du den Kompressor vom Nissan verwenden.

Benutzeravatar
Ralfburk
Rennpistenjunky
Beiträge: 3736
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 15:26
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von Ralfburk » Sa 12. Okt 2019, 11:38

Frank , danke dir. :mdaumen1: Ich habe bei Amazon schon nach geschaut.Werde gleich mal nachschauen im Z wie groß Inhalt sein muss.

Ralf

brülltüte
Z-Lover
Beiträge: 1575
Registriert: So 3. Apr 2016, 21:09
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von brülltüte » Sa 12. Okt 2019, 12:00

Wenn ich mich nicht irre 1 Liter oder so.

*Chilla
Neuling im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 21:37
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von *Chilla » Sa 12. Okt 2019, 12:06

brülltüte hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 12:00
Wenn ich mich nicht irre 1 Liter oder so.
Bei mir (Auto ist Baujahr 2011) ist das Conti Kit mit 500 ml im Auto.

Auf Amazon gibt es ein nachfüll Set mit 450 ml von Continental:
https://www.amazon.de/BB-NACHF-llflasch ... =8-1-fkmr2

Hab mir selber noch kein neues gekauft und kann leider nicht beurteilen ob die Flasche dennoch die identische Grüße hat.

Gruß Andi

Benutzeravatar
Ralfburk
Rennpistenjunky
Beiträge: 3736
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 15:26
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von Ralfburk » Sa 12. Okt 2019, 13:55

Ich habe mir Reifendichtmittel bestellt,sind 700ml drin,mal sehen ob Flasche gleich groß ist wie Originalflasche.Werde es dann hier reinsetzen. Eigentlich habe ich jetzt meinen Z 9,5 Jahre und nur einmal mir dicken Nagel hinten rechts reingefahren,war in Nähe von meinen Reifenhändler,habe gleich neuen Reifen bekommen,das war im ersten Jahr wo ich Z hatte und seitdem nie wieder Reifenpanne gehabt.


Ralf

Benutzeravatar
orange
Forensupporter
Beiträge: 873
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 09:32
Wohnort: Nähe Braunschweig
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: 370Z Reifen-Reparaturset

Beitrag von orange » So 13. Okt 2019, 19:24

Im April hatte ich mir eine neue Continental Ersatzflasche für das ContiMobilityKit bei reifendirekt.de bestellt. Inhalt: 450 ml. Laut PDF-Beschreibung von Conti selbst ist das auch noch für unsere hinteren Reifen ausreichend. Die Flasche hat genau den gleichen Durchmesser wie die, die vorher drin war und passt somit exakt in die Aussparung - ist nur kürzer ... aufgefüllt mit einem kleinen Hart-Schaumstoffklötzchen in rund. Alles perfekt. Preis war so um die 25 Euro.

(Ich hatte deinen Beitrag leider erst jetzt gesehen, Ralf :-( )

Gruß, Thomas.

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „370Z Probleme“