Elektro-Porsche Taycan

Moderatoren: MischiMischi, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Eifel
Forensupporter
Beiträge: 469
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 04:57
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Elektro-Porsche Taycan

Beitrag von Eifel » So 8. Sep 2019, 12:01

Porsche: Taycan Turbo S | ab € 185.456
Porsche: Taycan Turbo | ab € 152.136

Am Mittwoch feiert das erste reine Elektromodell aus Stuttgart-Zuffenhausen zeitgleich auf drei Kontinenten Weltpremiere.

Der Name Taycan kommt aus dem Türkischen: Tay = Fohlen und Can = Leben, Seele.
Porsche übersetzt es frei in „lebhaftes, junges Pferd“.

https://www.porsche.com/germany/models/taycan/

Im aktuellen Grundmodell leisten die Motoren 500 kW/680 PS.
Der 93,4 kWh große Akku reicht für einen Normwert von 450 Kilometern.
Die Topversion hat bis zu 560 kW/761 PS und kommt 412 Kilometer weit.
Der Konzern nimmt bis 2022 sechs Milliarden Euro in die Hand, um groß in das Geschäft mit der Elektromobilität einzusteigen, stellt 1.500 neue Leute eigens dafür ein.
Das komplette Werk am Stammsitz in Zuffenhausen wurde in den vergangenen Monaten für den Taycan aus- und umgebaut.

Die Belegschaft verzichtete auf Geld, damit die Produktion dort angesiedelt wird und nicht anderswo, wo es billiger gewesen wäre und mehr Platz gegeben hätte.


Mit etwa 10.000 Euro höheren Materialkosten rechnet der Konzern zum Start bei jedem Elektrofahrzeug im Vergleich zu einem Verbrenner-Modell.

Um das angesichts der schwachen Autokonjunktur ohnehin nicht gerade bescheidene Ziel von 15 Prozent Rendite trotzdem halten zu können, hat Blume ein "Ergebnisprogramm" aufgesetzt.

Mindestens 20.000 Taycan pro Jahr will Porsche bauen. Nach oben ist Kapazität, von bis zu 40.000 war schon zu lesen.
Laden zu Hause und unterwegs help
26,0 kWh/100 km - Stromverbrauch kombiniert | Stromkosten: ~ € 6,50
Das 93,4-kWh-Pack wiegt alleine 650 Kilogramm.
Die Taycan-Akkus sollen in 22,5 Minuten von fünf auf 80 Prozent ihrer Gesamtkapazität geladen sein.
Oder anders ausgedrückt: Fünf Minuten Ladezeit sollen 100 Kilometer Reichweite bringen.

Bild Bild

:messen:

Benutzeravatar
Goofy
Sonntagsfahrer
Beiträge: 62
Registriert: Di 2. Sep 2014, 12:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Elektro-Porsche Taycan

Beitrag von Goofy » Di 10. Sep 2019, 11:48

Es gibt Dinge die keiner gebrauchen kann. 4 Zylinder Porsche war schon nix, und jetzt auch noch elektrisch. :mdaumen1:

Benutzeravatar
Syzygy
Forensupporter
Beiträge: 2375
Registriert: Do 27. Jun 2013, 19:14
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektro-Porsche Taycan

Beitrag von Syzygy » Di 10. Sep 2019, 13:52

Goofy hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 11:48
Es gibt Dinge die keiner gebrauchen kann. 4 Zylinder Porsche war schon nix, und jetzt auch noch elektrisch. :mdaumen1:
Sowas von. Solche Fahrzeuge machen keine "Werbung" für E-Mobility die gerade in den Städten durchaus gebraucht wird. Sowas verleitet nur zum Kopfschütteln. Yeah, das nächste 700+ PS Millionärsmobil...

Auf die Nachricht, dass ein Hersteller einen 100kW-E-Kleinwagen mit 500km Reichweite und Schnellladefunktion für 20.000€ rausbringt warte ich noch...

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 16052
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektro-Porsche Taycan

Beitrag von Reisender40 » Mi 11. Sep 2019, 06:42

Bieten doch Volkswagen und Opel auf der IAA an. Den aktuellen Polo und den Corsa,
nur sollen die um die 35.000 € kosten und die neuen Fahrzeuge des Volkes (Volkswagen)
werden.

Benutzeravatar
Ig3l
Forensupporter
Beiträge: 602
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 11:56
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Elektro-Porsche Taycan

Beitrag von Ig3l » Mi 11. Sep 2019, 08:17

Ja geil, dafür kaufe ich mir doch lieber noch einen Z :mweinen:

Benutzeravatar
Syzygy
Forensupporter
Beiträge: 2375
Registriert: Do 27. Jun 2013, 19:14
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektro-Porsche Taycan

Beitrag von Syzygy » Mi 11. Sep 2019, 15:16

Reisender40 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 06:42
Bieten doch Volkswagen und Opel auf der IAA an. Den aktuellen Polo und den Corsa,
nur sollen die um die 35.000 € kosten und die neuen Fahrzeuge des Volkes (Volkswagen)
werden.
Wenn die auch nur im Ansatz rein elektrisch 500km bei halbwegs realistischer Fahrweise kommen, fress ich 'nen Besen. Und sie sind halt doppelt so teuer wie notwendig, um wirklich was zur Luftqualität in den Städten beizutragen. Wer 35k€ für 'nen Polo oder Corsa ausgibt, der ist dann halt Gattin oder Tochter vom Taycan-fahrenden Millionär...

Benutzeravatar
fliegenpilz78
Sonntagsfahrer
Beiträge: 99
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 10:13
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Elektro-Porsche Taycan

Beitrag von fliegenpilz78 » Mi 11. Sep 2019, 15:31

Das zeigt halt auch wieder die eventuell falsche Entwicklungsrichtung der Autoindustrie. :-?

Ich habe vor einem Jahr noch einen Dayli gesucht.
Ich hatte echt Bock auf einen Kleinwagen mit Hybridtechnik und einer ordentlichen Ausstattung und erträglichen Motorleistung. Keine Chance.

Derzeit wird vermutet, das es den neuen Clio 5 (RS) eventuell als Hybrid geben wird --> 1,3 Liter Hubraum + Elektromotor bis rund 180-200 PS Systemleistung.
Wenn der Stadtverbrauch sich dann entsprechend reduziert wäre das endlich mal was interessantes.
Mein Clio 4 RS Trophy zieht sich in der Stadt rund 9 Liter rein, bei einem Verbrauch von 6 Litern wäre so eine Neuentwicklung ein Schritt in die richtige Richtung.

Komplett elektrisch fahren kann sich bei uns in der Großstadt nur der reiche Bürger mit eigenem Haus und Ladestation leisten.
Für jeden normalen Arbeitnehmer im Mittelstand als Mieter einer Wohnung in Hamburg derzeit keine Option.

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Porsche“