Bose Soundsystem Endstufe Türlautsprecher umgehen

Ob Funktionsbeschreibungen des Navigationssystems oder Bose Soundsystems,
dem Austausch gegen Audiosysteme anderer Anbieter, bis zum Einbau einer Rückfahrkamera findest du hier.

Moderatoren: Georg, XMats, Moderatoren

El Havanero
Z-Freak
Beiträge: 762
Registriert: 27. Aug 2013 00:48
x 59
x 54

Re: Bose Soundsystem Lautsprecher vorne gehen nicht

Beitragvon El Havanero » 22. Jan 2015 22:56

Georg hat geschrieben:
El Havanero hat geschrieben:
wobei es einem lautsprecher doch rein theoretisch egal sein dürfte auf welchem pin er plus oder masse bekommt.



Theoretisch schon, aber den Unterschied hört man und im schlimmsten
Fall killst du dann die Endstufe im Radio.

@ 350zmd

Ich habe auch keinen Verstärker mehr eingebaut und die Kabel verlötet.
Habe das nicht mehr 100% im Kopf, aber ich glaube deine Liste ist richtig.
Du kannst die Kabel auch vorher zusammen drehen bevor du sie verlötest
und kurz testen. Kaputt gehen kann da nichts.


so schauts aus. dem lautsprecher ist es bestimmt egal ^^ aber dem Radio wohl nicht. Wie schon geschrieben müsste man doch am Endstufenausgang messen können wo er plus und minus rausschickt, korrigier mich wenn ich falsch liege.
0 x

350zmd
Neuling im Forum
Beiträge: 17
Registriert: 8. Dez 2014 23:01

Re: Bose Soundsystem Endstufe Türlautsprecher umgehen

Beitragvon 350zmd » 22. Jan 2015 23:34

Hätte ja sein können das es jemand weiß, ok dann werde ich wohl probieren müssen,

ums mal aufzuklären, die polung kann man nicht ermessen, da hier kein gleichstrom anliegt, ist ja auch irgendwo logisch,
da ein lautsprecher ja hin und her schwingt und somit sich die richtung des stromfluss bei jeder schwingung umkehrt, sonst würde sich die
membran nur dauerhat in einer position befinden, keine luft bewegen
somit auch keinen schall erzeugen.

das habt ihr damals bestimmt schon alle in der schule gehabt, physik
entgegengesetzte wellen löschen sich aus

wenn man einen lautsprecher falsch polt, also + und - vertauscht, den anderen jedoch richtig angeschlossen hat, ensteht eine interferenz
da die membran bei dem einen lautsprecher einschwingt und die vom anderen lautsprecher auslenkt, nennt man im audiobereich auch phasenumkehrung,
deswegen gibt es auch an vielen endstufen einen schalter mit "phase 180°" zb wenn man einen subwoofer mit dem magneten nach außen einbaut, da er ja im bezug zu den anderen lautsprechern nun
verkehrtherum schwingt.

das hat meistens zur folge das wir nur noch wenig, bis garkeinen bassanteil mehr hören, wenn man sich nun direkt zwischen die 2 lautsprecher begibt hört es sich auch etwas seltsam an.

soviel zu meiner vorkenntnis :biggrin:

und ganz wichtig, der endstufe schadet ein verpolter lautsprecher nicht :) um diesen mythos zu beseitigen, ist nur schlecht für den hörgenuss
0 x

El Havanero
Z-Freak
Beiträge: 762
Registriert: 27. Aug 2013 00:48
x 59
x 54

Re: Bose Soundsystem Endstufe Türlautsprecher umgehen

Beitragvon El Havanero » 23. Jan 2015 11:36

350zmd hat geschrieben:Hätte ja sein können das es jemand weiß, ok dann werde ich wohl probieren müssen,

ums mal aufzuklären, die polung kann man nicht ermessen, da hier kein gleichstrom anliegt, ist ja auch irgendwo logisch,
da ein lautsprecher ja hin und her schwingt und somit sich die richtung des stromfluss bei jeder schwingung umkehrt, sonst würde sich die
membran nur dauerhat in einer position befinden, keine luft bewegen
somit auch keinen schall erzeugen.

das habt ihr damals bestimmt schon alle in der schule gehabt, physik
entgegengesetzte wellen löschen sich aus

wenn man einen lautsprecher falsch polt, also + und - vertauscht, den anderen jedoch richtig angeschlossen hat, ensteht eine interferenz
da die membran bei dem einen lautsprecher einschwingt und die vom anderen lautsprecher auslenkt, nennt man im audiobereich auch phasenumkehrung,
deswegen gibt es auch an vielen endstufen einen schalter mit "phase 180°" zb wenn man einen subwoofer mit dem magneten nach außen einbaut, da er ja im bezug zu den anderen lautsprechern nun
verkehrtherum schwingt.

das hat meistens zur folge das wir nur noch wenig, bis garkeinen bassanteil mehr hören, wenn man sich nun direkt zwischen die 2 lautsprecher begibt hört es sich auch etwas seltsam an.

soviel zu meiner vorkenntnis :biggrin:

und ganz wichtig, der endstufe schadet ein verpolter lautsprecher nicht :) um diesen mythos zu beseitigen, ist nur schlecht für den hörgenuss


logisch ^^ da hab ich nicht dran gedacht als alter 12V DC kurzschlusselektriker ^^
0 x

NICEZ
Sonntagsfahrer
Beiträge: 37
Registriert: 10. Okt 2014 01:17
x 1

Re: Bose Soundsystem Endstufe Türlautsprecher umgehen

Beitragvon NICEZ » 21. Mär 2015 11:22

Du kannst es mit ner kleinen Batterie(1,5v) testen Wo +&- ist,hast du es mittlerweile raus gefunden?

Ich finde dafür ist ein Forum doch da,wenn man fragt und das problem anschließend löst ist es doch nur fair es zu teilen damit die "Nachwelt" die das selbe Problem/Projekt hat nicht erneut alles erfragen muss.
0 x

Benutzeravatar
walter
Sonntagsfahrer
Beiträge: 81
Registriert: 30. Jan 2015 22:55
Wohnort: Heilbronn
x 9
x 7

Re: Bose Soundsystem Lautsprecher vorne gehen nicht

Beitragvon walter » 25. Jun 2015 13:41

Georg hat geschrieben:Ich habe auch keinen Verstärker mehr eingebaut und die Kabel verlötet.

Hallo Georg,

haut das hin mit der Impedanz? Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass die Bose-LS 1 Ohm haben. Da mache ich mir sorgen um das sündhaft teure Navimoniceivergerät :-?
0 x

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 12593
Registriert: 1. Nov 2006 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
x 83
x 481
Kontaktdaten:

Re: Bose Soundsystem Endstufe Türlautsprecher umgehen

Beitragvon Georg » 25. Jun 2015 15:21

Das kann ich dir nicht sagen.
Habe ein anderes Radio verbaut und nur noch die Türlautsprecher in Betrieb.
Alle anderen Lautsprecher sind raus inkl. Verstärker. Navi hab ich nicht.
0 x

Ludi69
Forensupporter
Beiträge: 26
Registriert: 26. Jan 2016 22:02

Re: Bose Soundsystem Endstufe Türlautsprecher umgehen

Beitragvon Ludi69 » 27. Feb 2018 17:13

Ich denke darüber nach die Endstufe zu umgehen, sprich den Verstärker des Radios zu benutzen. Hier wurde geschrieben, dass das Verlöten etwas schwierig wäre. Liegen da nicht ca. 0,5 quadratmm Querschnit? (die wären doch gut zu löten)
Kann ein 50 Watt Radio mehr als der Bose-Verstärker?
0 x


Social Media

       

Zurück zu „350Z Navigation / Audio / Stereo / Telefon“