Rost am Unterboden

Eine Linksammlung zu bereits im Forum bekannten Problembeschreibungen spart dir viel Suchaufwand.
Problemschilderungen rund um den 350Z.

Moderatoren: Trude, Moderatoren

raphael
Neuling im Forum
Beiträge: 12
Registriert: 28. Jul 2015 19:23
x 1

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon raphael » 11. Aug 2015 18:42

Also ich war dann mal beim Mechaniker.
Der hat mir erstmal den Wind ausn Segeln genommen und hat das alles ganz locker gesehen. Das sei alles massiv und rostet nicht durch. Ein paar Sachen müssen getauscht werden und der Rest wird ordentlich behandelt und mit Unterbodenschutz eingesprüht.
Ist wohl aber alles auch nicht akut. Aber umso früher damit angefangen wird, desto besser kann ich schlafen.
Scheint als hätte der TÜVer bei dem ich vorher war einfach nur rot gesehen und den Panikschalter in seinem Kopf umgelegt.

Ansonsten bestelle ich jetzt schon fleißig neue Teile für meine Lady.

Danke für eure Beiträge!
0 x

Cloud
Z-Lover
Beiträge: 1784
Registriert: 6. Jul 2014 20:48
Wohnort: Lohmar
x 14
x 65
Kontaktdaten:

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Cloud » 11. Aug 2015 19:00

Viel Glück das alles einfach und gut wird :mdaumen2:
0 x

Ladykiller
Neuling im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 18. Aug 2015 00:25

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Ladykiller » 14. Nov 2015 23:41

Ja Leute, so sah meine Lady nicht aus aber ein paar Stellen konnten da mithalten.

Also was tun ? Karre hochbocken, auf vier Böcke stellen, Räder runter, alle Plastikteile ab (Radhausschalen etc) incl Auspuff.
mit einer nicht zu harten Drahtbürste, jeden Radlauf, Unterboden Hinterachse etc. , also alles gleichmässig sauber machen-aufrauen und entrosten.
Danach mit Druckluftpistole ( WACHS) alles abspritzen, erst wenn die stärker verrosteten Teile mit Spezial Grundierung (auf Kunstharzbasis) zwei mal gestricken wurden, dann mit Steinschlagschutz schwarz dünn drüber , damit mann die rote Farbe nicht mehr sieht und 2-3 mal Wachsen.
Rate dazu auch einen Becher mit Pinsel zu nehmen und schön dick alles streichen, auch Achswellen die angerostet sind.
Die Löscher zu den Hohlräumen im Unterboden vollblasen bis der Arzt kommt, auch zwei oder drei mal :-)
Hohlräume im Fahrzeug, wo kein fliesendes Wasser läuft mit FluitFilm ausblasen, auch mehr mals.
Wer weniger wie 8-10 Liter braucht, solte nochmals ran.
Links von Fluid Film und dem Wachs hier.
P.S.: dieser wachs ist Günstig und Gut und in der Naturfarbe braun , deckt dieser auch gut leichten Rostton ab am Unterboden, benutze ich schon über 10 Jahre, den man kommt nicht immer in jede Ecke, aber mit der Wachspistole.

LG
http://www.ebay.de/itm/FLUID-FILM-Liqui ... RXR-zaMtIw

http://www.ebay.de/itm/Spruhpistole-Lac ... SwHnFVsPZS

http://www.ebay.de/itm/Presto-Unterbode ... P22OdoMhXw

http://www.ebay.de/itm/Unterbodenschutz ... Swu4BVt2pm
0 x

Jens83
Sonntagsfahrer
Beiträge: 40
Registriert: 20. Mär 2014 19:25
x 12

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Jens83 » 15. Nov 2015 11:53

Ich habe mir jetzt auch mal die Bilder angeschaut.

Ein Antriebswellenkopf wird nie im Leben mal so eben durchrosten, da das wirklich massiv ist. Genauso sieht es mit verschraubten Streben etc. aus.
Mal so ganz einfach gesagt: Alles was an die Karosserie angeschraubt ist darf rosten und sollte dich nicht beunruhigen. Das ist vollkommen normal.

Anders sieht es bei der Karosserie selbst aus. Da sollte was gemacht werden.
Was den Unterboden und die Innenradhäuser angeht, kannst du theoretisch, wie Ladykiller es schrieb, selbst Hand anlegen.
Der Vorgang sähe im Groben dann so aus: Metall blank Schleifen -> Rostumwandler (etwas Rost bleibt nämlich in den Poren) -> grundieren -> lackieren (->ggfs. wachsen)-> Unterbodenschutz

Was die Kante des Radlaufs angeht würde ich mich an deiner Stelle an einen Lackierer wenden. Wenn du das selbst machst, ohne zu wissen was du tust, sieht es nämlich i.d.R. nachher schlimmer aus als vorher. ;)
0 x

Benutzeravatar
Nico1990
Sonntagsfahrer
Beiträge: 98
Registriert: 16. Nov 2014 20:01
x 16
x 2

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Nico1990 » 5. Nov 2017 13:59

Blöde frage..

Antriebswelle angegammelt.... darf man die abbürsten und lackieren oder gibt das Unwucht ?

mfg
0 x

Benutzeravatar
Ak79
Forensupporter
Beiträge: 1055
Registriert: 2. Nov 2011 21:39
x 48
x 117

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Ak79 » 5. Nov 2017 15:21

Das kannst du ruhig machen,das gibt keine unwucht.
1 x

Benutzeravatar
Nico1990
Sonntagsfahrer
Beiträge: 98
Registriert: 16. Nov 2014 20:01
x 16
x 2

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Nico1990 » 5. Nov 2017 21:50

Ak79 hat geschrieben:Das kannst du ruhig machen,das gibt keine unwucht.


merci !
0 x

Benutzeravatar
Nico1990
Sonntagsfahrer
Beiträge: 98
Registriert: 16. Nov 2014 20:01
x 16
x 2

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Nico1990 » 5. Jan 2018 19:45

Nabend ! habe da eine frage an die Experten, habe meine komplette Hinterachse ausgebaut, weil ich kleine Roststellen beseitigen möchte, jetzt würde sich natürlich anbieten das Chassis zu reinigen und zu lackieren, allerdings müsste ich es ja dafür anschleifen, damit die folgende Lackschicht auch hält. Soweit ich weiß, sind die Bleche vom Chassis aber verzinkt ? das heißt wenn ich sie jetzt schleife und Lackiere, würde im falle das der Lack an der ein oder anderen stelle doch nicht hält, blankes blech zum Vorschein kommen das dann nicht mehr geschützt ist. oder ist eine solche Verzinkung trotz des Schleifens noch vorhanden ?

help

mfg
0 x

Benutzeravatar
Nico1990
Sonntagsfahrer
Beiträge: 98
Registriert: 16. Nov 2014 20:01
x 16
x 2

Re: Rost am Unterboden

Beitragvon Nico1990 » 6. Jan 2018 11:34

20180106_112412.jpg
20180106_112418.jpg
20180106_112353.jpg
20180106_112412.jpg


um das ganze mal in Bildern vorzustellen.
Dateianhänge
20180106_112353.jpg
0 x


Social Media

       

Zurück zu „350Z Probleme“