Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Eine Linksammlung zu bereits im Forum bekannten Problembeschreibungen spart dir viel Suchaufwand.
Problemschilderungen rund um den 350Z.

Moderatoren: Trude, Moderatoren

Benutzeravatar
Ironman
Sonntagsfahrer
Beiträge: 87
Registriert: 4. Okt 2014 10:13
Wohnort: Sauerland
x 5
x 8

Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon Ironman » 23. Sep 2017 13:37

Hallo zusammen,

Habe ein akutes Problem. Nachdem ich ein Knarzen und Knacken vom Sitz vernommen habe, Hab ich heute einmal den Sitz ausgebaut und musste feststellen, dass die Befestigungsmutter ausgerissen sind. Vorne links fiel schon beim lösen der Schraube ins Bodenblech, vorne rechts hängt nur noch am seidenen Faden. Hinten sind Risse zu erkennen. Ein paar Fotos im Anhang...

Ich wiege unter 90kg und gehe mit dem Z auf die Renne sowie Driften. Klar ist da die Belastung, vor allem in Querrichtung größer. Aber sollte das dennoch überhaupt passieren dürfen?

Kennt jemand diese Problematik?
Was machen die Jungs, Die die lady auf der Renne oder zum driften verwenden? Von vorn herein verstärken?

Lösungsvorschläge? :(

Grüße,
Robin
Dateianhänge
IMAG0744~01.jpg
IMAG0782.jpg
IMAG0785.jpg
IMAG0784.jpg
0 x

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 12992
Registriert: 1. Nov 2006 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
x 103
x 546
Kontaktdaten:

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon Georg » 23. Sep 2017 17:00

Das Problem hatten wir, glaube ich zumindest, auch noch nicht.

Ich würde etwas aufbohren und dann mit extrem guten Schrauben
und Muttern befestigen. Ab 8.8 aufwärts.
0 x

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 15205
Registriert: 2. Feb 2008 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
x 224
x 520
Kontaktdaten:

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon Reisender40 » 23. Sep 2017 18:28

Ich sehe das genau wie Georg, würde aber zusätzlich statt 8.8er mindestens 10.9 empfehlen.
Zusätzlich von unten noch ein Lochblech/Ankerplatte dagegen setzen um die Auflagefläche der selbstsichernden
Mutter zu erhöhen und den Druck besser zu verteilen. Dann wandern die vorhandenen Risse auch nicht weiter.

Gruß

Andreas

s-l1600.jpg
0 x

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 12992
Registriert: 1. Nov 2006 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
x 103
x 546
Kontaktdaten:

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon Georg » 23. Sep 2017 20:00

Hab ja auch geschrieben,"ab 8.8 aufwärts". :wink:
0 x

brülltüte
Z-Freak
Beiträge: 1407
Registriert: 3. Apr 2016 21:09
x 16
x 167

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon brülltüte » 23. Sep 2017 22:42

ich hatte das mal beim capri da habe ich die sitze kaputtgepoppt :grin:
0 x

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 15205
Registriert: 2. Feb 2008 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
x 224
x 520
Kontaktdaten:

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon Reisender40 » 24. Sep 2017 08:29

Georg hat geschrieben:Hab ja auch geschrieben,"ab 8.8 aufwärts". :wink:


..ja Georg und ich mindestens 10.9. :grin:

Alles gut mein Freund :mdaumen1:
0 x

Benutzeravatar
Ironman
Sonntagsfahrer
Beiträge: 87
Registriert: 4. Okt 2014 10:13
Wohnort: Sauerland
x 5
x 8

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon Ironman » 24. Sep 2017 14:54

Nun, mit Aufbohren ist da nichts zu machen. Die Muttern sind ja auf ein kleines Trägerblech geschweißt (Foto2) und das wiederum ist von unten mit 3 Schweißpunkten an das 1mm starke Bodenblech gesetzt. Das Bodenblech reißt nun, sodass die Trägerplatte mit der Mutter sich komplett davon ablöst und das Bodenblech entsprechend um die Position der Mutter herum gerissen ist. Ich schätze hier bleibt mir nichts anderes übrig, als den aufgerissenen Bereich groß genug auszuschneiden und 4 neue Platten mit Muttern oder ggf. direkt 10er Flacheisen mit Gewinde einzuschweißen.

Ich hatte gehofft oder erwartet, dass schon einmal ähnliche Probleme hatte. Das Blech ist für meinen Geschmack tatsächlich sehr dünn und instabil, diese 3 Schweißpunkte auch eher unterdimensioniert.

Dazu kommt, dass die 4 "Füße"vom Sitz um die Schraubenlöcher nach unten hin eine ca. 2mm Breite Abkantung haben. Auf diesen 4 Ringen steht der ganze Sitz. Auf den Bildern kann man gut den Abdruck davon um die Mutter sehen. Auf dem dritten Bild (hinterer Befestigungspunkt) Ist zu erkennen, wie genau an dieser Kante die Risse beginnen. Ich verstehe den Sinn dieser Kante nicht. Es wäre doch viel besser, wenn sich die Kräfte vom Sitz flächig über sie 4 Füße auf das Bodenblech übertragen könnten, Also die volle Auflägefläche zur Verfügung stünde.
0 x

Benutzeravatar
walter
Sonntagsfahrer
Beiträge: 84
Registriert: 30. Jan 2015 22:55
Wohnort: Heilbronn
x 10
x 7

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon walter » 19. Okt 2017 13:54

hatte exakt das selbe problem. allerdings 40% größere körpermasse. das geht beim querfahren auf die befestigung :)

habe das im zuge des einbaus meines schalensitzes von einem bekannten schweißen und auch gleich mit 3 mm starken blechen verstärken lassen. war weniger problematisch als ich befürchtete ;)
0 x

Benutzeravatar
Ironman
Sonntagsfahrer
Beiträge: 87
Registriert: 4. Okt 2014 10:13
Wohnort: Sauerland
x 5
x 8

Re: Fahrersitz Muttern Sitzbefestigung ausgerissen

Beitragvon Ironman » 21. Okt 2017 12:50

Na also, bin ich doch nicht der Einzige mit dem Problem :D

Wir werden nächste Woche auch neue Bleche, bzw. Eisen mit Gewinden, einschweißen.
0 x


Social Media

       

Zurück zu „350Z Probleme“