Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bereich

Eine Linksammlung zu bereits im Forum bekannten Problembeschreibungen spart dir viel Suchaufwand.
Problemschilderungen rund um den 350Z.

Moderatoren: Trude, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
triximueller
Z-Freak
Beiträge: 1008
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:13
Wohnort: berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von triximueller » Mo 9. Mai 2016, 10:13

würde mir auch einen satz kohlen hinlegen :mapplaus:
bin dabei, sammelbestellung ???

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13612
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von Georg » Mo 9. Mai 2016, 14:46

Habe gerade mit meinem Lieferanten gesprochen.

Schicke ihm jetzt eine Kohle nach Muster und er schaut sich dann an
ob die Möglichkeit besteht die zu bauen.

Benutzeravatar
LIB
Lady in Black
Beiträge: 162
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 23:26
Wohnort: Pfaffenhofen a.d. Ilm
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von LIB » Mo 9. Mai 2016, 21:23

:mapplaus:

Benutzeravatar
wya
Schneekönig
Beiträge: 351
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 21:28
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von wya » Di 10. Mai 2016, 11:18

:mapplaus:
Hoffe das klappt dann mit einer SB.
GruzZ André

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13612
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von Georg » Di 10. Mai 2016, 14:32

Info

Habe folgendes festgestellt

Neben den abgeschliffenen Kohlen besteht das Hauptproblem durch die Risse
in den Kohlen.
Die Führung für die Kohlen ist sehr exakt und weist so gut wie kein Spiel auf.
Durch die Risse verklemmen sich die Kohlen und die Federkraft reicht dann
nicht mehr aus diese an den Kollektor zu drücken.

Durch klopfen auf den Motor kann man ein lösen der Kohlen erreichen.

Wer also unterwegs dieses Problem haben sollte kann sich damit evtl. helfen


PS: Wenn ich Infos zu den Kohlen habe melde ich mich.

Benutzeravatar
strek
Sonntagsfahrer
Beiträge: 46
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 09:29
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von strek » Di 10. Mai 2016, 20:17

Hallo,

da stellt sich die Frage wie oder warum die Kohlen reißen und was man dagegen unternehmen kann. Bei mir hat zum Schluss klopfen auch nicht mehr funktioniert. Daher dann der Austausch der Motoren.

VG
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor strek für den Beitrag:
Georg (Di 10. Mai 2016, 20:31)

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13612
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von Georg » Di 10. Mai 2016, 20:31

An dieser Stelle zunächst einmal vielen Dank an Stefan ( strek ) der mir
seine Motoren zur Verfügung gestellt hat. :mdaumen1:

@ Stefan

Diese Risse können eigentlich nur durch schlechtes Material, oder Hitze
entstehen. Wobei ich an Letzteres nicht glaube.
Der Motor von dir ( ohne Beschriftung "defekt" ) hat diese Symptome.
Werde den Motor mal längere Zeit laufen lassen und messen welche
Temperaturen entstehen.
Denke mein Zulieferer wird mir da auch was zu sagen können.

Die original Kohlen in den Fensterheber Motoren sind ja auch nicht
die Besten.

Benutzeravatar
Ronald
Sonntagsfahrer
Beiträge: 27
Registriert: Di 30. Mär 2010, 18:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von Ronald » Di 17. Mai 2016, 21:07

@Georg: Wie tief die Risse in die Kohlen gehen, kann ich leider nicht sagen. Da du inzwischen selber defekte Motoren zerlegt hast, hat sich die Antwort wahrscheinlich auch erledigt. Je nach anfallenden Kosten für neue Kohlen wäre ich daran auch interessiert.

Die original Motoren mit den defekten Kohlen wieder einzubauen war mir dann zu risikoreich. Beim Stöbern auf eBay.com bin auf einen amerikanischen Händler gestoßen, welcher Ersatzmotoren für den 350Z verkauft. Ich habe spontan zwei Motoren bestellt. Am letzten Donnerstag sind die Motoren bei mir eingetroffen und ich war zunächst angenehm überrascht wie gut die Motoren aussehen. Leider gab es dann doch ein kleines Problem mit den Motoren und ich dachte: „Wer billig kauft, kauft zweimal!“ Der Lüfterpropeller schliff nach dem Anziehen der Befestigungsmutter am Motorgehäuse. Zum Glück lies sich dieser Mangel mit einer U-Scheibe M8 abstellen. (siehe Bild) Das Anschlusskabel des rechten Motors habe ich etwas gekürzt. Optisch und technisch macht sich das einfach besser. Die Lüfter laufen wirklich gut und sehr ruhig. Wie lange sie halten und wie sie im Inneren aussehen kann ich natürlich nicht sagen. Alles in allen sind sie jedoch eine gute Alternative zu den sehr teuren OEM Lüftermotoren.

Ronald

eBay Link: http://www.ebay.de/itm/Radiator-Cooling ... SwGotWs1o-

Bild

Bild

Benutzeravatar
KrissKross
Z-Freak
Beiträge: 911
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 11:57
Wohnort: Diessen am Ammersee
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von KrissKross » Do 2. Jun 2016, 22:43

jetzt hat es micht auch erwischt...

bin heute eine Strecke von 160km gefahren, aufegefallen ist mir das an meiner Asäule auch wassertemp Anzeige immer recht hoch war.

Als in in der Stadt ankahmt ist mir aufgefallen das die aufeinmal 110Grad anzeigt?!? aber OEM Wasser Anzeige völlig normal wie immer ist...

meine Lüfter sind heute genau 0 mal angegangen.............

hat evtl jemand nen Tipp? soll ich das mit den Kohlen auch mal ausprobieren.

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13612
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bere

Beitrag von Georg » Do 2. Jun 2016, 22:56

Ich habe mal Muster eingeschickt, aber leider
noch keine Rückmeldung.

GS350Z
Neuling im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 23:55
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Motor überhitzt - Lüfter laufen nicht

Beitrag von GS350Z » Sa 4. Aug 2018, 12:55

Hallo, ich bin der Gisi und neu hier. Ich habe seit knapp 4 Wochen einen 350Z. Ist ein geiles Auto. Nun habe ich im Stau ein Problem. DieTemperatur der Kühlung steigt bis in den roten Bereich.
Während der Fahrt ist alles gut, das Termperaturanzeigegerät im mittleren Bereich (leicht unter der Waagerechten) . Bei Stillstand steigt die Temperatur nach ca3- 5 Minuten an, der Zeiger geht in den roten Bereich und das Kühlwasser fängt an zu kochen (hab den Wagen dann schnell ausgemacht). Wird der Wagen bewegt (gefhren) fällt dieTemperatur sofort wieder.
Was ich feststellen konnte ist, dass die beiden Lüfter hinter dem Kühler gar nicht mitlaufen. Fasst man sie an (drückt also mit den Fingern axial gegen die Flügel), fangen sie an zu laufen. Macht man den Motor aus, bleiben sie stehen. Bei Motorstart stehen sie dann wieder. Anfassen --laufen.
Ein Anschubsen in Drehbewegung hilft auch nicht immer ,wie beschrieben, eher die seitliche Axialkraft auf die Fügel hilft.
Gestern habe ich an einem der Lüfter (den linken) den Stecker gezogen und versucht mit einer gesonderten Autobatterie an den Polen Strom anzulegen. In allen Varianten mit den 4 KAbeln bewegt sich der Lüfter nicht.
Wer weiß, wass ich für ein problem habe. Der Nissan Händler sprach auch von einem defekten Thermostat. Hier im Forum wurde auch von defekten Relais berichtet. Und dann gibt es ja wohl noch einen Temperaturfühler.
Da die Kühler ab anlaufen beim Anfassen ist meines Erachtens doch Strom da.
Wo kann ich suchen, wie überprüfen. Ich bin für jede Hilfestellung dankbar. Kennt jemant im Raum Soest jemanden, der sich gut mit den 350erauskennt ?
Wo sitzen die Relais, das Thermostat und der Thermofühler ?
Gruß
Gisi

verwegener
Neuling im Forum
Beiträge: 14
Registriert: Di 9. Sep 2014, 20:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motor überhitzt - Lüfter laufen nicht

Beitrag von verwegener » Sa 4. Aug 2018, 13:28

Moin,
dein Problem liegt an den Kohlen der Ventilatormotoren.

Ist ein häufiges Problem, hatte ich auch.

Wenn es am Thermostat oder einem Schalter liegen würde, müsste ja der Motor direkt an der Batterie laufen.

verwegener

Benutzeravatar
Stefan
"The Link"
Beiträge: 2036
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 20:27
Wohnort: Neuwied/Rheinland-Pfalz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bereich

Beitrag von Stefan » Sa 4. Aug 2018, 14:05

Themen zusammen gelegt. :wink:

MfG
Stefan

GS350Z
Neuling im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 23:55
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bereich

Beitrag von GS350Z » Sa 4. Aug 2018, 23:49

Danke erst einmal für dieschnelle Antwort. Kann die Lüftereinheit nach Lösen der zwei Schrauben am Kühler nach oben rausgezogen werden. Oder ist die Einheit unten auch verschraubt?

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 13612
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühltemperaturanzeige im Armaturenbrett f. im roten Bereich

Beitrag von Georg » So 5. Aug 2018, 01:33


Antworten

Social Media

       

Zurück zu „350Z Probleme“