Was darf (m)eine Lady Kosten?

Links zu bekannten Problemen aller Baujahre der 350Z - Reihe. Hier könnt ihr
aber auch die Meinung von Forenmitgliedern zu Verkaufsangeboten erfragen.

Moderatoren: Georg, XMats, Moderatoren

Atlas350Z
Neuling im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 12. Jun 2018 20:43

Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Atlas350Z » 19. Jun 2018 19:45

Hallo liebes Forum,

da ich neu dabei bin möchte ich mich kurz vorstellen bevor ich zum eigentlichen Thema komme :mdaumen1:

Ich bin Lenny, 21 komme aus dem Ruhrpott und der 350z hat es mir schon seit ich damals als ich auf meiner ersten Konsole gedaddelt hab angetan, einfach bis heute einer der schönsten Sportwagen überhaupt, klanglich einfach Klasse. Endlich ist es für mich an der Zeit mir einen zu Kaufen, vorausgesetzt ich finde eine Lady die meinen Vorstellungen entspricht. Obwohl ich bereits gefühlt jeden Beitrag gelesen habe (Achtung nicht wörtlich nehmen, waren allerdings einige Beiträge und laut meiner Freundin zu viele :lol: ) ist doch noch die ein oder andere Frage offen.

Interessant finde ich Hauptsächlich die 280 und 313ps Modelle, nicht zuletzt auch aufgrund der Ölverbrauchsthematik (die Unterschiede sind mir soweit bekannt). Was mich nun interessieren würde ist ob sich die beiden Modelle bzw Motoren klangtechnisch voneinander merklich unterscheiden da ja Technisch durchaus Unterschiede vorhanden sind. Selbstverstänlich gibt es Youtubevideos aber mit den Krücken von Mikrofonen die da meist Verwendung finden konnte ich dort keinen merkbaren Unterschied ermitteln. Liege ich damit soweit richtig bzw ist auch beim 313er dieser "heisere" 350z eigene Klang im selbem Umfang vorhanden oder ist durch die Auslegung auf Drehzahl der charakteristische Sound etwas zu Kurz gekommen?

Die Preise in den Automobilbörsen unterscheiden sich teils relativ deutlich. Desweiteren habe ich gelesen, dass es besonders beim 350z großen Verhandlungsspielraum gibt und die Fahrzeuge selten zu den eingestellten Preisen letztendlich verkauft werden. Daher würde es mich freuen wenn ihr mir eine preisliche Einschätzung geben könntet, also wie viel das Fahrzeug grob kosten darf. Weniger aus finanziellen Absichten (mir ist klar welchen Kostenumfang ein Z mit sich zieht) sondern einfach weil ich am Ende nicht zu viel fürs Fahrzeug zahlen möchte. Alte Threads dazu kann man ja leider nicht als Bezug verwenden.

Hier einige Eckdaten:

- Coupé, Innenfarbe Schwarz, max. 125tkm, 1-2 Vorbesitzer, Premium Pack, Kein Navi, Möglichst Originalzustand (Felgen, Fahrwerk ok), Rays, Aussenfarbe offen (kein Blau und Orange, Grau favorisiert), Kein Import
- Dass die Lady nicht zum heizen und driften missbraucht wurde ist in meinen Augen selbstverständlich.

Was wäre ein realistischer Preis für genannte Konfiguration (280ps, 313ps) ? Laut Dat liegt der Händlereinkaufswert eines 313ps Modells mit ähnlichen Eigenschaften bei rund 10.000€ :shock: ist die Gewinnspanne so enorm ? Bessere 313er sind so wie ich das sehe bei ~17.000€ angesiedelt, 280er scheint man ja für 10-12 zu Bekommen.

Mich würde auch eure persönliche Meinung interessieren. Eher 280 oder 313 und warum?

Abschließend schonmal danke für eure Hilfe und Beratung :-)
Mfg, Lenny

PS: Falls ich die SuFu schlecht verwendet haben sollte bzw Threads die meine Fragen beantworten übersehen hab wäre ich für einen Link sehr dankbar
0 x

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 12590
Registriert: 1. Nov 2006 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
x 83
x 480
Kontaktdaten:

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Georg » 19. Jun 2018 22:38

Klangtechnisch unterscheiden die sich nicht.

Preis ist immer so eine Sache. Da gibt es Autos gleichen Baujahres
und Kilometerleistung, wobei der eine ein Sahnestück und der
andere völlig runter gerockt ist.
Bei Umbauten kann man nicht zwangsläufig von "verbastelt" reden.
Da gibt es auch sinnvolle und qualitativ hochwertige Produkte im
Gegensatz zu billig Müll.
0 x

Cloud
Z-Lover
Beiträge: 1843
Registriert: 6. Jul 2014 20:48
Wohnort: Lohmar
x 14
x 72
Kontaktdaten:

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Cloud » 20. Jun 2018 08:31

Farbe Blau solltest du nochmal überdenken, ist ( wenn gepflegt einer der tollsten farben)

was machst du den beruflich ? weil Auto kaufen und unterhalten ist ein großer unterschied.

der 280 PS ist meiner Meinung als einstieg eine tolle Sache. der HR hat mehr Leistung und Power, liegt aber auch an verschiedenen Veränderungen am Auto.

du musst wissen was du bereit bist zu zahlen, gut erhaltene originale kosten halt was mehr.

280ps für 10-12k € sind in Ordnung wenn er original ist und wenig km.

Thema Klang, kom auf Tuning treffen oder schau mal wer in deiner nähe wohnt, kommst du dir das Live anhören, dann kannst du dir am besten ausmahlen wie es dir gefällt.
( von meinem gibt's paar Videos, das Handy nimmt es akustisch 1:1 auf, per pn gerne mehr Infos)
0 x

Atlas350Z
Neuling im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 12. Jun 2018 20:43

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Atlas350Z » 20. Jun 2018 13:28

Danke schonmal soweit :grin:
@georg
was genau ist mit sinnvollen Modifikationen gemeint ? in Hinsicht auf Haltbarkeit und Komfort oder allgemein auf die Qualität der Produkte bezogen ?

@Cloud
Blau ist ohne frage eine sehr schöne Farbe auf der Lady. Mein aktueller hat allerdings einige blaue Elemente im Interior daher hab ich mich so langsam an der Farbe sattgesehen :wink:
Dass Kaufen und Unterhalten zwei paar Schuhe sind dürfte hoffentlich jedem klar sein. Was Verschleißteile und Reparaturen kosten weiß ich. In der Hinsicht dürfte mich also nichts kalt erwischen 8)
Was genau ist mit "wenig" KM gemeint ? ist ja sehr subjektiv.

Sobald ich ein passendes Inserat finde werde ich es hier posten evtl kennt ja jemand den Verkäufer und kann mir Auskunft darüber geben ob das Fahrzeug verheizt wurde bzw es eine gute Wahl ist.
0 x

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 12590
Registriert: 1. Nov 2006 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
x 83
x 480
Kontaktdaten:

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Georg » 20. Jun 2018 16:47

Wenig Kilometer hat z.B. meiner. Der wird im Oktober 14 und hat keine 80.000 gelaufen.
Ist ein Saisonfahrzeug und sieht selbst von unten fast aus wie neu.

Sinnvolle Modifikationen sind beispielsweise ein gutes Fahrwerk und nicht kurze Federn
mit original Dämpfern.
Bei Front u. Heckschürzen sollte man schon auf Qualität achten. Diese ganzen "Style"
Teile sind meistens nicht passgenau.
0 x

Cloud
Z-Lover
Beiträge: 1843
Registriert: 6. Jul 2014 20:48
Wohnort: Lohmar
x 14
x 72
Kontaktdaten:

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Cloud » 21. Jun 2018 10:20

ja wenig km unter 100k zum Beispiel. ab 150k wird's halt schon kritisch mit gewissen Inspektionen etc. oder auch Prüfungen und Flüssigkeiten die ausgetauscht werden müssen.

zum Beispiel Georgs Auto wäre so ein Kandidat wobei dieser nicht mehr original ist durch die optischen Veränderungen wie die Front oder der Innenraum.

Ich habe ca 6 Monate gesucht und verglichen und das Forum hat dabei gut geholfen.

Poste einfach deine Autos hier rein, du wirst genügend Kommentare bekommen ( ein besuch bleibt nie aus bei sowas)
0 x

Ah2k3
Neuling im Forum
Beiträge: 15
Registriert: 3. Nov 2017 06:39
x 2

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Ah2k3 » 21. Jun 2018 12:35

Ich persönlich seh das anders.
Ich zahl lieber etwas zu viel
als wenn sich das vermeintliche Schnäppchen nachher
Dann doch als groschengrab erweist.

Jemand der nur gutes, gepflegtes Auto verkauft tut das in der Regel über dem Marktüblichen Preis.

Billig sind meiner Erfahrung nach eher welche, die der Verkäufer aus irgendwelchen Gründen nicht loswird.

Klar gibt's da immer Ausnahmen, aber auf Schnäppchen warten kostet eben Zeit.
0 x

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 12590
Registriert: 1. Nov 2006 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
x 83
x 480
Kontaktdaten:

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Georg » 21. Jun 2018 13:27

Cloud hat geschrieben:
zum Beispiel Georgs Auto wäre so ein Kandidat wobei dieser nicht mehr original ist durch die optischen Veränderungen wie die Front oder der Innenraum.



Ich habe aber alle originalen Teile wie neue Frontschürze, Heckschürze, Sitze, Felgen und kann
auf Wunsch auf original zurück bauen.
Wer kann das schon. :-)
0 x

Cloud
Z-Lover
Beiträge: 1843
Registriert: 6. Jul 2014 20:48
Wohnort: Lohmar
x 14
x 72
Kontaktdaten:

Re: Was darf (m)eine Lady Kosten?

Beitragvon Cloud » 21. Jun 2018 16:12

das ist eine Ausnahme, aber wie du weißt würde das den Preis drücken.

das du wieder auf alles vorbereitet bist war mir irgendwie schon klar :grin: :mzwinker:
0 x


Social Media

       

Zurück zu „350Z Kaufberatung“