Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Hier ist jedes Thema erlaubt, was nicht mit dem 350Z oder dem 370Z zu tun hat.
Schau einfach hinein und mache dir dein eigenes Bild.

Moderatoren: Schrömi, Moderatoren

Benutzeravatar
Eifel
Forensupporter
Beiträge: 203
Registriert: 30. Okt 2017 04:57
x 202
x 23

Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Eifel » 11. Jan 2018 14:23

:mboese:

Stand: 10.01.2018 04:22 Uhr

Insgeheim hatten viele Autofahrer in Frankreich wohl gehofft, dass Premierminister Edouard Philippe vor einer so unpopulären Entscheidung doch noch zurückschrecken könnte. Doch diese Hoffnungen wurden enttäuscht:
Nach einem Treffen mit Vertretern verschiedener Ministerien erklärte der Premierminister am Abend: "Wir haben soeben entschieden, die Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen von 90 auf 80 Stundenkilometer zu senken."


KEIN spam

https://www.tagesschau.de/ausland/frank ... t-101.html

In Deutschland herrscht aktuell eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern für Personenkraftwagen auf Landstraßen. :messen:

Kritiker vermuten Abzocke

Dass ein niedrigeres Tempolimit wirklich hilft, die vielen schweren Unfälle in den Griff zu bekommen, wurde im Vorfeld nicht nur von der Autofahrerlobby angezweifelt. "Eine Straße sicherer zu machen, heißt an der Infrastruktur insgesamt zu arbeiten, heißt, die Unfallursachen auf jeder einzelnen Straße zu betrachten. Wenn der Grund etwa zu viel Alkohol ist, was bringt es dann, die Geschwindigkeit zu reduzieren?", bemerkte etwa Pierre Chasseray von der Vereinigung "40 Millionen Autofahrer". Manche vermuteten bei der Regierung ohnehin eher unlautere Absichten.

"Es geht doch nur darum, mehr Geld durch Blitzer einzunehmen", sagen Pendler.
0 x

Benutzeravatar
Georg
/ Moderator \
Beiträge: 12608
Registriert: 1. Nov 2006 19:05
Wohnort: Hagen/Karlsruhe
x 84
x 488
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Georg » 11. Jan 2018 15:45

Eifel hat geschrieben::mboese:

In Deutschland herrscht aktuell eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern für Personenkraftwagen auf Landstraßen. :messen:




Wenn sie nicht, wie in 80% der Fälle, durch entsprechende
Verkehrsschilder eingebremst wird.
0 x

Benutzeravatar
Ig3l
Forensupporter
Beiträge: 272
Registriert: 22. Dez 2017 11:56
x 68
x 54

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Ig3l » 11. Jan 2018 16:04

Gibt es in Dänemark ja auch schon ewig mit dem 80 km/h, ist eigentlich ganz entspannt, obwohl ich es hier in D keines Falls wollen würde - ist eher so eine Urlaubssache...
0 x

Benutzeravatar
Syzygy
Forensupporter
Beiträge: 2238
Registriert: 27. Jun 2013 19:14
Wohnort: NRW
x 72
x 192
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Syzygy » 11. Jan 2018 17:55

Verstehe den Sinn des Topics nicht. Dass geringere Geschwindigkeiten in jeder Studie nachweisbar die Unfallgefahr, die Umweltbelastung (Lärm, Abgase) und die Infrastrukturbelastung (marginal) senken wird von niemandem mit entsprechendem Wissenshintergrund ernsthaft angezweifelt. Dass die Lobbyisten der Autohersteller (Freude am Fahren -_-) und Besitzer hochmotorisierter Fahrzeuge natürlich vom Gegenteil überzeugt sind, ist wirklich nicht verwunderlich.

Ich stehe nun als Fahrer eines Fahrzeugs welches ich gern auch mal bis zum Limit ausfahre nun wirklich nicht im Verdacht, nicht nachvollziehen zu können wie viel Spaß das macht, aber politisch vernünftig und gesamtgesellschaftlich wünschenswert wären nun mal schlicht grundsätzliche Tempolimits von ~120 auf Autobahnen und ~80 auf Landstraßen so wie in anderen Ländern auch. Funktioniert dort und keine Gesellschaft ist bisher an zu wenig Spaß beim Fahren zu Grunde gegangen. Dieses unreflektierte "Die da oben wollen uns nur abzocken" kann ich ehrlich gesagt nicht mehr hören, wer nicht zu schnell fährt wird auch nicht geblitzt. Ich bin seit 5 Jahren mit dem Z unterwegs und vorher auch schon mit schnellen Fahrzeugen und wurde genau 0 (Null, Nada, Nix) Mal wegen Geschwindigkeitsübertretungen belangt und habe exakt 0 (Null, Nada, Nix) Punkte in Flensburg. Erzähle mir also niemand, man solle ja geradezu in die Blitzer gezwungen sein. Und nein, ich nutze keine BlitzerApp, ich halte mich einfach an die Verkehrsregeln. Die im Übrigen keine Wäre-Schön-Wenn-Regelungen sind sondern verpflichtend einzuhalten für jeden, der sich ans Steuer setzt und den öffentlich Verkehrsraum nutzen will.

Insofern Respekt an die Regierung in Paris, seine so unpopuläre Entscheidung aus Vernunftgründen zu treffen.

Ich erwarte demütig den Shitstorm. Wird meine Meinung nicht ändern.
2 x

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 14888
Registriert: 2. Feb 2008 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
x 213
x 484
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Reisender40 » 11. Jan 2018 18:06

Also ich finde es mittlerweile unnötig darüber zu diskutieren wenn in Deutschland schon in der
Fläche auf Land- und Kreisstraßen 70 Km/h gelten, da die Landkreise hier das alleinige
Entscheidungsrecht haben.

In meinem Landkreis gelten ausschließlich 70 Km/h, nur auf Bundesstraßen kann man noch 100 Km/h vereinzelt fahren.
Begründet werden diese Geschwindigkeitsbeschränkungen entweder mit Beschädigungen der Fahrbahn, starkem Wildwechsel
oder Unfallhäufigkeit...u.a. wegen Wildwechsel :grin:

Gruß

Andreas
0 x

Benutzeravatar
williundgabi
Multi-Willi
Beiträge: 4155
Registriert: 1. Nov 2006 22:37
Wohnort: Gründau
x 100
x 64
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon williundgabi » 11. Jan 2018 21:17

Am besten wir machen überall 50 km/h dann fahren die meisten Deppen
30 und man ist dann halt 18 Stunden am Tag unterwegs. :roll: :roll: :roll:

Gruß
Willi

Hat Claudia Roth das Forum übernommen? :lol: :lol: :lol:
0 x

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 14888
Registriert: 2. Feb 2008 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
x 213
x 484
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Reisender40 » 12. Jan 2018 04:43

williundgabi hat geschrieben:
Hat Claudia Roth das Forum übernommen? :lol: :lol: :lol:


Nein Willi,

eher wird sich das Forum selber vernichten :grin:

Gruß
Andreas
0 x

Cloud
Z-Lover
Beiträge: 1846
Registriert: 6. Jul 2014 20:48
Wohnort: Lohmar
x 14
x 72
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Cloud » 12. Jan 2018 07:08

ich glaube die Geschwindigkeitsbegrenzung wird nichts an der Unfallhäufigkeit verändern.

letztes Jahr(2017) sind Unfälle passiert in Städten/Straßen mit tempolimits weil manche gerne Rennen fahren.

Daher ob tempolimit oder nicht ändert nicht zwangsweise was an der Unfallrate, da halt noch genug Menschen die Tempolimits missachten.

Ich finde es gut das wir nicht überall tempolimits haben, so kann man mal den ball fliegen lassen ohne belangt zu werden ( teilschuld gibt's dann vlt trotzdem, ich weiß)
hätten wir überall tempolimits behaupte ich mal wird D ganz schnell führerscheinlos unterwegs sein. Wenn es stärker kontrolliert wird ( blitzer, Kontrollen etc.)
0 x

Benutzeravatar
williundgabi
Multi-Willi
Beiträge: 4155
Registriert: 1. Nov 2006 22:37
Wohnort: Gründau
x 100
x 64
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon williundgabi » 12. Jan 2018 08:56

Reisender40 hat geschrieben:
williundgabi hat geschrieben:
Hat Claudia Roth das Forum übernommen? :lol: :lol: :lol:


Nein Willi,

eher wird sich das Forum selber vernichten :grin:

Gruß
Andreas

:mapplaus:

Gruß
Willi
0 x

Benutzeravatar
Reisender40
/ 1. Administrator \
Beiträge: 14888
Registriert: 2. Feb 2008 19:44
Wohnort: Nähe Bremen
x 213
x 484
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Reisender40 » 12. Jan 2018 18:29

Hallo Jürgen (Eifel),

kann es sein das du in einem vollkommen falschen Thema unterwegs bist?

Du hast schon deinen eigenen Thread zu Autokäufen in Frankreich den du auch gerne weiterführen kannst, hier gehört das
nun überhaupt nicht hinein.

offtopic Beiträge habe ich gelöscht :wink:

Gruß

Andreas
0 x

Benutzeravatar
Ralfburk
Rennpistenjunky
Beiträge: 3165
Registriert: 8. Sep 2010 15:26
Wohnort: Kassel
x 4
x 138

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Ralfburk » 12. Jan 2018 19:21

:mapplaus:

Ralf
0 x

Benutzeravatar
Lexy
Z-Freak
Beiträge: 1339
Registriert: 5. Jan 2014 00:24
Wohnort: Ostbevern
x 78
x 58

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Lexy » 14. Jan 2018 14:13

Syzygy hat geschrieben:
Ich stehe nun als Fahrer eines Fahrzeugs welches ich gern auch mal bis zum Limit ausfahre nun wirklich nicht im Verdacht, nicht nachvollziehen zu können wie viel Spaß das macht, aber politisch vernünftig und gesamtgesellschaftlich wünschenswert wären nun mal schlicht grundsätzliche Tempolimits von ~120 auf Autobahnen und ~80 auf Landstraßen so wie in anderen Ländern auch.


Warum verhältst du dich dann nicht "politisch vernünftig" und fährst diese Geschwindigkeiten, sondern fährst deine Fallusverlängerung auch noch aus. Es wäre doch sinnvoll, ein politisch und ökologisch unbedenkliches KFZ entsprechend deiner Wünsche an den Staat über die Straßen der BRD schleichen zu lassen.

Ich plädiere für eine Regelung, die es Fahrzeugen unter 300 PS verbietet die linke Spur, bei 3 oder mehrspurigen Autobahnen, zu benutzen.

Es ist ganz einfach - verschärfen die die Gestze - optimiere ich die Qualität meines Radarwarners :-)

Und Shitstorm - Why?

Deutschland ist voller Bürger, die gerne mit der Herde rennen ....... das Inet wäre dann ein einziger Sturm, wenn man sich über jeden von denen aufregen würde.
0 x

Benutzeravatar
Syzygy
Forensupporter
Beiträge: 2238
Registriert: 27. Jun 2013 19:14
Wohnort: NRW
x 72
x 192
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Syzygy » 14. Jan 2018 16:47

Lexy hat geschrieben:Warum verhältst du dich dann nicht "politisch vernünftig" und fährst diese Geschwindigkeiten, sondern fährst deine Fallusverlängerung auch noch aus. Es wäre doch sinnvoll, ein politisch und ökologisch unbedenkliches KFZ entsprechend deiner Wünsche an den Staat über die Straßen der BRD schleichen zu lassen.

Weil ich in der Lage bin, zu erkennen, dass das was ich tue unvernünftig und schädlich ist und mir diesen Schuh dann eben auch anziehe. Trotzdem kann ich Respekt dafür haben, dass Personen in politischer Verantwortlichkeit auf meine Vorlieben wenig Rücksicht nehmen und sich zu einer unpopulären Entscheidung durchringen, die schlichtweg sinnvoll ist. Dass ich mir das selbst wünsche, hab ich nie gesagt, ich habe lediglich Verständnis dafür und unterstelle kein unlauteres Handeln nur weil die Entscheidung einschränkt, was ich selbst gern tue.

So sehr eine immer-freie linke Spur meinen Fahrspaß auch befeuern würde, ich denke, der Trend wird sich in ganz Europa zu einheitlichen Regeln hin entwickeln. Deutschland wird zwar das letzte Bollwerk der Gegner von Tempolimits sein weil die Lobby hier noch stark ist und die amtierenden Politiker mit dieser sehr gut vernetzt, aber halten wird das nicht ewig. Die Tendenz und auch die Äußerungen aller relevanten Beratungsinstanzen (Verkehrsgerichtstag, Unfallforscher, Statistiker, Umweltbehörden und führende (Jung-)Politiker aller Parteien) gehen straight hin zum Tempolimit. Die Stimmen dagegen sind mittlerweile wirklich dünn geworden und interessenstechnisch wirklich offensichtlich nahe bei der deutschen Autoindustrie angesiedelt. Letztlich wirds wahrscheinlich die EU durchsetzen und Deutschland wird ein paar Jahre Zeit bekommen, das dann in nationales Recht umzusetzen.

Dein Radarwarner wird Dir in der Zukunft auch nicht sonderlich viel bringen, in einigen Jahrzehnten wirds keine "Blitzer" mehr geben sondern Streckenüberwachung bei der einfach Deine Durchschnittsgeschwindigkeit gemessen wird. Da kannst Du dann zwischendurch gern mal 300 fahren wenn Du den Rest der Strecke mit 80 schleichen möchtest. Teststrecken gibts bereits, wenn die Technik geprüft und gerichtsfest ist, wird man nach und nach umrüsten. Im Falle eines generellen Tempolimits kam sogar die Idee auf, die Dinger einfach auf jeder Auf- und Abfahrt der Autobahn zu montieren, dann wird Dir genau ausgerechnet, ob Du im Durchschnitt zu schnell warst zwischen beiden Punkten.
0 x

Benutzeravatar
Lexy
Z-Freak
Beiträge: 1339
Registriert: 5. Jan 2014 00:24
Wohnort: Ostbevern
x 78
x 58

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Lexy » 14. Jan 2018 21:35

Du hast wortwörtlich geschrieben, dass es wünschenswert ist. Dies impliziert, dass du es dir wünschst;-)
0 x

Benutzeravatar
Syzygy
Forensupporter
Beiträge: 2238
Registriert: 27. Jun 2013 19:14
Wohnort: NRW
x 72
x 192
Kontaktdaten:

Re: Tempo 80 auf Landstraßen in Frankreich - soll ab dem 1. Juli 2018

Beitragvon Syzygy » 15. Jan 2018 07:40

Öhm nein. Textverständnis und so. Was gesamtgesellschaftlich wünschenswert (objektiv) ist muss sich überhaupt nicht mit meiner persönlichen Meinung (subjektiv) decken.


Oder simpel: Es ist sicherlich, bei Betrachtung aller Konsequenzen, absolut wünschenswert, wenn die Menschen weniger Fleisch essen würden. Gesundheit, Umwelt, Tierwohl und so weiter... Ich persönlich wünsche mir aber auf gar keinen Fall, weniger Fleisch zu essen, weil mir Fleisch einfach schmeckt. Ich habe aber auf der objektiven Ebene durchaus Verständnis für Maßnahmen, welche die negativen Auswirkungen des Fleischkonsums reduzieren sollen (Reduktion der Massentierhaltung, Verbot längerer Tiertransporte, Schlachtmengenbegrenzungen, etc. pp.), auch wenn ich persönlich dadurch spürbare Nachteile habe - z.B. weil Fleisch dann viel teurer wird. Eigentlich 'ne einfache Sache.
0 x


Social Media

       

Zurück zu „Off Topic“